Samstag 27. August 2022 15 Uhr

Polnischer Rossini trifft französischen Mozart

Orchester der Posener Philharmonie
Jakub Drygas · Klarinette
Łukasz Borowicz · Dirigent

Karol Kurpiński ∙ Sinfonie „Die Schlacht von Możajsk“’
Karol Kurpiński ∙ Klarinettenkonzert B-Dur
Étienne-Nicolas Méhul ∙ Symphonie Nr. 1 g-Moll

Mit den Schlachten Napoleons in Russland hat sich neben Peter Tschaikowski („1812“) auch der Warschauer Hofkapellmeister und Operndirektor Karol Kurpiński beschäftigt. Er war Zeitzeuge, denn durch Warschau wogten die französischen Truppen ostwärts und dann wieder zurück. Da die polnischen Patrioten auf der Seite Napoleons standen, spürt man in Kurpińskis Schlachtenwerk keinerlei Schadenfreude oder Triumphgeheul. Virtuos und ausdruckskräftig zeigt sich dagegen sein einsätziger Klarinettenkonzertsatz, ein Sonaten-Allegro mit drei höchst kunstvoll verarbeiteten Themen. Neben François-Joseph Gossec galt Étienne-Nicolas Méhul als der Komponist der Französischen Revolution. In seiner Sinfonie trifft feiner französischer Stil auf prächtige dramatische Kontraste, um schließlich in ein spannendes Finale zu münden.

Änderungen vorbehalten!

Tickets: 36 € · 29 € · 24 € · 16 € · 14 € · 12 € zzgl. 10% VVK.
Ermäßigungen: je 3 €

Tickets RESERVIX