Samstag · 20. August 2022 · 15 Uhr

Vollendet Unvollendetes trifft auf klassisch Vollendetes

Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
Ramón Jaffé · Violoncello
GMD Jörg-Peter Weigle · Dirigent

Franz Schubert · Sinfonie Nr. 7 h-Moll D 759 „Unvollendete”
Franz Schubert · Cellokonzert a-Moll (nach der Arpeggione-Sonate bearbeitet von Gaspar Cassadó)
Felix Weingartner · Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 „La Tragica”/

PROGRAMMÄNDERUNG:

Wolfgang Amadeus Mozart · Sinfonie Nr. 38 D-Dur KV 504 "Prager"

Ist sie tatsächlich unvollendet, jene „Unvollendete“ von Franz Schubert, die längst zum Repertoirehit fast jeden Sinfonieorchesters gehört, das auf sich hält? Komponierte er sie nicht vielmehr als eine alternative sinfonische Lösung neben dem bis dato maßstabsetzenden Beethoven?! Könnte es daher nicht sein, dass er die beiden Sätze als formvollendet ansah? Vielleicht auch kein Zufall, dass das Hauptthema der Sonate für Arpeggione, einem Zwitter aus Gitarre und Cello, an den Beginn der „Unvollendeten“ erinnert? Dem Instrument war nur eine kurze Existenz beschieden, später nahmen sich einige Bratschisten und Cellisten entsprechender Werke an. So auch der Spanier Gaspar Cassadó, der die Sonate als Cellokonzert bearbeitete. Original und klassisch vollendet zeigt sich abschließend Mozarts „Prager“ Sinfonie, in der gelehrter und galanter Stil raffiniert verwoben sind.

Änderungen vorbehalten!

Ticketpreise: 36 € · 29 € · 24 € · 16 € · 14 € · 12 € zzgl. 10 % VVK.
Ermäßigungen: je 3 €

Tickets RESERVIX