Sprache auswählen

Sonntag 21. Juli 2024  15 Uhr

Saxophonsound vom Barock bis zur Gegenwart

Kebyart Saxophon Quartett
Pere Méndez  Sopransaxophon
Victor Serra  Altsaxophon
Robert Seara  Tenorsaxophon
Daniel Miguel  Baritonsaxophon

Jean-Philippe Rameau (1683 – 1764)
  Suite e-Moll aus den Pièces de clavecin avec une méthode (1724), Arr. Kebyart
Maurice Ravel (1875 – 1937)  Le Tombeau de Couperin (1914 – 1917), Arr. Kebyart
Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)  Choräle (Auswahl)
Jesu, meine Freude BWV 358 (1725?)
Liebster Jesu, wir sind hier BWV 731 (1708)
Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ BWV 639 (1708 – 1717)
Herr Gott, nun schleuss den Himmel auf BWV 617 (1708 – 1717)
Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit BWV 106 (1707) – Sonatina
José Luis Turina (1952)  Varius multiplex multiformis (2024), Deutsche Uraufführung
Joan Pérez-Villegas (1994) / Federico García-Lorca (1898  1936) Sólo el misterio (2021), aus  Canciones antiguas españolas

Vier musikalische Freigeister aus Barcelona fanden sich in Keb  zusammen, um neue Klangwelten des Saxophons zu erschließen. Ihr Name ist Programm: Das balinesische „kebyar“ bedeutet so viel wie „plötzlich aufflackern“ oder „aufplatzen“ – eine sehr passende Metapher für ihr energiegeladenes und hochvirtuoses Musizieren. Ihr Markenzeichen ist der kreative und offene Umgang mit dem Repertoire. In Chorin bilden Musik von Rameau und Bach sowie Ravels im Geiste der französischen Barockmusik komponiertes Werk den Rahmen: für die Uraufführung des spanischen Komponisten Turina und das schwungvoll mitreißende Cha der amerikanischen Komponistin Julia Wolfe.

Änderungen vorbehalten

Tickets 36 €  29 €  24 €  16 €  14 €  12 € + 10% VVK
Ermäßigungen 3 €
Preisklassen 1 bis 6: Beschreibung und Sitzplan

Buchungen von Rollstuhlstellplätzen mit Begleitung und Freitickets für Kinder bis 6 Jahren auf dem Rasen bitte telefonisch unter 03334 818472 werktags bis 16 Uhr, oder per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein..

Tickets