Sonntag · 21. August 2022 · 15 Uhr

Romantisches aus der Alten und Neuen Welt

Rubinstein Philharmonie Łódz
Camille Thomas, Artist in Residence · Violoncello
Pawel Przytocki · Dirigent

Edward Elgar · Violoncellokonzert e-Moll op. 85
Antonín Dvořák · Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 „Aus der Neuen Welt“

Erste Entwürfe zum Cellokonzert stammen vom Frühjahr 1918, als sich Edward Elgar nach einer Mandeloperation zur Regeneration auf seinen Landsitz in Sussex zurückzog. Die Arbeit an dem melancholisch gestimmten Werk nahm er im darauffolgenden Frühjahr wieder auf. Im Juni 1919 verkündete er: „Ich bin schrecklich geschäftig und habe nahezu ein Konzert für Violoncello vollendet – ein wirklich großes Werk und ich glaube gut und lebhaft.“ Nachdem Antonín Dvořák 1892 zum Direktor des New Yorker „National Conservatory“ berufen worden war, setzte man große Hoffnungen in ihn: „Die Amerikaner erwarten große Dinge von mir“, äußerte der Komponist, “vor allem soll ich ihnen den Weg ins gelobte Land und in das Reich der neuen, selbständigen Kunst weisen, kurz: eine nationale Musik schaffen.“ Mit der 9. Sinfonie gelang es ihm aufs Vorzüglichste!

Änderungen vorbehalten!

Ticketpreise: 36 € · 29 € · 24 € · 16 € · 14 € · 12 € € zzgl. 10 % VVK.
Ermäßigungen: je 3 €

Tickets RESERVIX